Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewußten Verkehrsteilnehmer. Ziel der Ausbildung ist außerdem die Vorbereitung auf die Fahrerlaubnisprüfung.

 

Danach muss sich jede Fahrschule halten, dies verlangt die Fahrschülerausbildungsverordung.

Wer nach diesem Leitfaden ausbildet, kann ein höchstmaß an Qualität bieten. Wer nur auf Prüfung trimmt, kann längst noch kein Auto fahren. Dieses ist auch nicht unser alleiniger Anspruch. 

Wir wollen, dass jeder der bei uns den Führerschein macht, dieses Handwerk auch beherrscht. Unser Anspruch an uns ist sehr hoch, denn nur dadurch kann eine qualitativ hochwertige Ausbildung gewährleistet werden. 

Denn wer will schon später ängstlich unterwegs sein, wenn der Fahrlehrer nicht mehr mit dabei ist?

 

Die Prüfung am Ende der Ausbildung ist der Anfang einer sehr langen Zeit als Kraftfahrer, somit nur ein 

"Check Point". Beweisen, dass man es auch kann, muss man danach. Denn da werden die Erfahrungen gesammelt, die man braucht. 

 

Hat man eine qualitativ hochwertige Ausbildung genossen, vereinfacht es den weiteren Lernprozess und beugt vor kleinen und großen Unfällen vor. 

 

Bei uns ist diese Form der Ausbildung selbstverständlich. Unsere Ergebnisse bei der theortischen und praktischen Ausbildung liegen weit über 85%. 

 

Wir sind den Preis...wert! Überzeugen Sie sich selbst.